Vereinigung Hildesheimer Schiffsmodellbauer
/

Modellbau seit 1967


20. September 2020

Unsere erste richtige Veranstaltung in diesem Jahr! Karin und Hans aus Faßberg haben zum Saisonabschluss ins Freibad an der Herrenbrücke eingeladen, mit Schaufahren und Modellausstellung. Das Wetter war perfekt: ein Sommertag im späten September und nur wenig Wind, besser hätte es gar nicht sein können. Für uns unsere erste Veranstaltung unter Corona-Auflagen: also immer wieder auf den Abstand achten, und ggf. den Mund-Nasen-Schutz tragen. Außerdem von Zeit zu Zeit die Hände desinfizieren, um das Virus fern zu halten. Alle Besucher haben sich an die Auflagen gehalten, und es war wirklich eine rundum gelungene Veranstaltung, die von einigen unserer Mitglieder auch zu einem verlängerten Wochenende mit Camping in der Heide genutzt wurde.

Der Erlös der Veranstaltung war für die Seenotretter gedacht. Deshalb sollte das Motto Seenotrettung auch durch entsprechende Modelle und auch durch Vorführung unserer F6- und F7-Programme unterstützt werden. Von uns waren insgesamt 14 Personen dabei, und unsere Ausstellung konnte sich auch sehen lassen: sowohl hinsichtlich der Anzahl der Boote (20 Stück) als auch der Qualität.  Zusätzlich wurden einige Flugzeuge ausgestellt, und auch die Hildesheimer LGB-Freunde waren mit einer mobilen Anlage vor Ort. Und dann fuhr dort immer wieder der Oldtimer durch die Menge…

Für unsere F6-Vorführungen hatten wir vereinbart, dass uns eine Mikrofon-Anlage zur Verfügung steht. Gab es auch, aber leider nur in der Schwimmeister-Kabine. Also kurze Einführung zum Thema von dort aus, und dann musste Rolf mit lauter Stimme das Programm den durchaus zahlreichen Zuschauern während der Vorführung vorzulesen (beim Wettbewerb gibt Rolf nur leise Kommandos aus seinem „Bauchladen“ heraus). Natürlich war die Anspannung geringer als beim Wettbewerb, und die fehlende Übung in diesem Jahr tat ihr Übriges: einige Punkte konnten leider nur etwas „suboptimal“ präsentiert werden. Trotzdem gab es positive Rückmeldungen und Nachfragen von den Zuschauern. Absolutes Highlight war sicherlich der brennende Kutter in der zweiten F6-Vorführung. Eigentlich war nicht geplant, dass die Flammen aus dem Dach schlagen. Mit beherztem Einsatz einer „Schaufelhand“ konnte Frauke die Vorführung dann noch retten. Nur Peter wird einige Scheiben in der Kajüte tauschen müssen, damit die „Hildesia“ wieder vernünftig einsetzbar wird. Hoffentlich entdeckt er in der Werft dann nicht doch noch größere Schäden.

Trotzdem alles in allem eine tolle Veranstaltung, die auf dem persönlichen Engagement von Karin und Hans (und sicherlich einiger weiterer Helfer) beruht. Nochmals vielen Dank für dieses Event aus Hildesheim!


März / April / Mai / Juni 2020

Womit beschäftigen sich Modellbauer, wenn offizielle Termine am See und Wettbewerbe nicht zugelassen sind? Mit Modellbau natürlich! Obwohl das traditionelle Anfahren mit den offiziellen Schiffstaufen und stilechtem Abspielen der Hymne beim ersten Kontakt mit dem nassen Element leider ausfallen musste, sind natürlich einige neue Boote in den letzten Monaten fertig gestellt worden, und jeder hat diese alleine ausprobiert. Hier einige Impressionen von unseren "Neuen":

 

Und wenn es das Wetter dann zulässt, trifft man sich doch - aber ganz zwanglos und unter strikter Wahrung der Abstandsregeln - am Sonntag Vormittag am Königsteich. Wobei die Abstandsregeln von den Booten auf dem Wasser nicht immer eingehalten werden (aber da muss es ja auch nicht unbedingt sein...).


März / April 2020:

Das Corona-Virus ist in Deutschland angekommen. Die Politik folgt den Empfehlungen der Mediziner und verschärft innerhalb weniger Tage die Regeln für das soziale Miteinander in Deutschland. Treffen von mehr als zwei Personen werden untersagt. Die Unternehmen verlagern die Arbeit in die Home-Offices, soweit irgend  möglich.

Das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Schiffsmodellbau-Veranstaltungen. Die VHS entschließt sich, das ursprünglich für den 26.04.2020 geplante Anfahren ausfallen zu lassen, und auch die gemeinsamen Treffen bis auf Weiteres zu streichen bzw. als kurzes Webmeeting durchzuführen. Auch die Deutsche Clubmeisterschaft in Büdingen und die Deutsche Meisterschaft in Pirna (beide eigentlich geplant für Mai 2020) werden verlegt. Das neue Datum für die Clubmeisterschaft ist offen, die DM wird im Mai 2021 nachgeholt..

Auch Freundschaftswettbewerbe finden nicht statt. Die traditionelle Pfingstfahrt nach Cuxhaven muss ausfallen (bzw. der Wettbewerb dort), genauso wie die Schinkenregatta in Gudow und der Wettbewerb in Neumünster.


28.01.2020:

Vor dem offiziellen Start der Saison liegt Ende Januar unsere Mitgliederversammlung. Dabei stehen wechselweise immer zwei unserer vier Vorstandsmitglieder zur Wahl. Da uns Beständigkeit sehr wichtig ist, gab es auch dieses Jahr keine Veränderungen, der neue Vorstand ist also auch der alte...

Eine wichtige Änderung haben wir allerdings beschlossen: nach intensiven Diskussionen in der zweiten Jahreshälfte 2019 haben wir uns zu einer (moderaten) Anhebung unseres Jahresbeitrages ab 2020 entschlossen, um den Verein finanziell auch weiterhin auf gesunden Füßen stehen zu lassen. Die Abstimmung hierzu erhielt keinerlei Gegenstimmen. Jetzt kann die Freiwasser-Saison kommen...