Vereinigung Hildesheimer Schiffsmodellbauer
/

Modellbau seit 1967


03. April 2021:

Den Karfreitag haben einige unerschrockene Modellbauer genutzt, um nach der Winterpause einen ersten Kontakt mit dem Wasser aufzunehmen (na ja, glücklicherweise nur die Boote…). Den einen oder anderen kalten Finger soll es dabei schon gegeben haben, aber es macht wieder Spaß!

Parallel hat der Vorstand unseres Vereines beschlossen, auch in diesem Jahr aufgrund der immer noch kritischen Corona-Situation auf das Anfahren zu verzichten. Hoffen wir, dass es im nächsten Jahr dann wieder weitestgehend normal laufen kann, und alle Events und Wettbewerbe wieder problemlos stattfinden können.

27. März 2021:

Nun erreicht uns in Deutschland die "dritte Welle" der Infektion. Nach Wirren um verschärften Lockdown zu Ostern müssen wir akzeptieren, dass größere Treffen noch länger nicht möglich sein werden. Entsprechend wurde sowohl die aus 2020 verschobene Deutsche Meisterschaft in Prina nun endgültig abgesagt, und auch die üblichen Wettbewerbe in Cuxhaven, Gudow und Neumünster werden nicht stattfinden. Ob und wie wir unser Anfahren duchführen können, ist im Moment auch sehr fraglich.

Aber Klaus hat seine "Edda Flora" nahezu fertig, und versteht auch so langsam seine Fernsteuerung. Wir alle freuen uns auf die Jungfernfahrt und die Vorführung der vielen außergewöhnlichen Funktionen.


Februar 2021:

Hildesheim versinkt im Schnee. Mindestens 30cm, viele Schneeverwehungen, und knackige Kälte. Der strahlende Sonnenschein lockt viele Spaziergänger auch an die Teiche, aber Boote kann man dort im Moment definitiv nicht finden. Das Eis unter dem Schnee ist auch noch viel zu dünn, um den Teich zu betreten. Und die Schneepflüge kommen immer noch nicht durch...


01. Januar 2021:

Liebe Schiffsmodellbaufreunde,

das Jahr 2020 ist vorbei, das neue Jahr 2021 hat begonnen. Deutschland befindet sich in seinem zweiten Lockdown, und aufgrund der weiterhin hohen Infektionszahlen müssen wir von einer Verlängerung dieses Zustandes ausgehen. Die Hoffnung ruht nun auf den Impfungen, die vor ein paar Tagen begonnen haben und dann auch hoffentlich die gewünschte Wirkung erzielen können.

Sowohl wir im Verein als auch die Verantwortlichen auf nationaler und internationaler Ebene starten mit den Planungen für dieses Jahr. Unsere Treffen werden wir vorerst bis auf Weiteres als Webkonferenzen durchführen, da eine persönliche Zusammenkunft in unserem Vereinsheim weiterhin nicht möglich ist. Dieses hat auch Auswirkungen auf unsere üblicherweise Ende Januar stattfindende Mitgliederversamllung, die wir auf unbestimmte Zeit verschoben haben bzw. ggf. sogar ganz entfallen lassen.

Trotzdem sind wir zuversichtlich, dass es in der wärmeren Jahreshälfte wieder zu Veranstaltungen und Wettbewerben kommen wird. Unseren Termin fürs Anfahren haben wir auf Ende April gelegt, und im Mai steht dann die Deutsche Meisterschaft NS (Naturgetreue Schiffe) an. Die Ergebnisse der DM werden über eine mögliche Teilnahme an der Weltmeisterschaft entscheiden. Wir Hildesheimer haben uns aber bereits entschlossen, nicht zur WM im Juli nach Kaliningrad zu fahren, und entsprechend auch nicht unseren Weltmeister-Titel in der Klasse F6 zu verteidigen. Es gibt auch bereits viele weitere Absagen aus dem Deutschen Team. Mal schauen, ob und wie diese WM dann tatsächlich stattfinden kann...